Akupunktur

zurück zur Übersicht

Therapien

Akupunktur

Seit über 25 Jahren behandeln wir erfolgreich Pferde und andere Tiere mit Akupunktur. In China wird diese Therapie als Zhen-Jiu bezeichnet, das heißt Stechen und Brennen. Das Setzen der Akupunkturnadel ist nicht schmerzhaft, sondern wird von den Tieren als entspannend empfunden. Schmerzen im Bewegungsapparat, z.B. Lahmheiten oder Rückenschmerzen können ebenso wie Erkrankungen der Organe, z.B. chronische Atemwegserkrankungen oder Magengeschwüre, behandelt werden.
Akupunktur wirkt auf dem Gebiet der Energetik und erklärt sich im chinesischen Verständnis durch den harmonischen Energiefluss von Qi und Xue durch den Körper und durch das Gleichgewicht von Yin und Yang. Der Akupunktur sind immer dann Grenzen gesetzt, wenn mechanische Blockaden bestehen oder irreparable Veränderungen an Organen vorliegen.
Für einen bestmöglichen Behandlungserfolg ist die Kombination von Akupunktur und chinesischen Kräutern optimal.

Anwendungsbereiche:

  • Schmerztherapie
  • innere Erkrankungen
  • Schmerzen im Pferderücken
  • Atemwegserkrankungen und Infektanfälligkeit
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Leistungsabfall
  • Probleme im Magen-Darm-Trakt
  • vor, während und nach der Geburt
  • Fohlen- und Jungpferdeunterstützung
  • Trainings- und Wettkampfbetreuung