Wandlungsphase Erde (Milz/Magen)

zurück zur Übersicht

Akupunktur

23.05.2014 Wandlungsphase Erde (Milz/Magen)

Das Erdeelement stellt den zentralen Kern des Körpers dar und wird als Mitte des Körpers bezeichnet. Milz und Pankreas werden immer als ein Organ angesehen, deren Kopplung mit dem Magen erfolgt. Betrachten wir die Funktionen des Milz-Pankreas-Systems! Die Milz gewinnt aus der vom Magen aufbereiteten Nahrung das Nahrungs Qi und transportiert es zur Lunge. Auch die vom Magen gewonnenen Flüssigkeiten werden von der Milz umgewandelt und im Körper transportiert. Das Milz-Pankreas-System entspricht somit der Verdauungsfunktion des oberen Verdauungstraktes.
Eine wichtige Aufgabe der Milz  ist ihre Beteiligung an der Blutbildung. In der TCM heißt es: "Die Milz regiert das Blut und hält die Dinge an ihrem Platz." Wertschätzend, wenn auch etwas fabulös, klingen die Bezeichnungen weiterer wichtiger Organe. So ist das Herz in der TCM der Prinz des Kreislaufs, weil er das Blut in den Gefäßen führt. Die Leber ist der General, der den reibungslosen Fluss des Qi bestimmt. Wird diese Form von Regierung gestört, treten Blutungen auf, wie zum Beispiel: Lungenbluten, Blut im Urin oder Kot sowie leicht verletzliche Haut und Schleimhaut.
Ein Mangel an Milzenergie hat Einfluss auf alle Organe und äußert sich zum Beispiel in Form schlechter Futterverwertung, Blähungen sowie allgemeinen Verdauungsproblemen, Durchfällen oder Koliken. Probleme im gynäkologischen Bereich, wie Gebärmuttervorfall nach einer Geburt, zählen ebenfalls zu möglichen Problemen. Auch Schleimansammlungen in der Lunge sind auf eine Milzschwäche zurückzuführen. Deutliches Signal einer Milzschwäche: Auffällig schlaffe Unterlippe in Kombination mit Müdigkeit.

Die Milz
- hält die Dinge an ihrem Platz
- kontrolliert das Blut
- kontrolliert Muskeln und Gliedmaßen
- herrscht über Ernährung, Umwandlung und Transport