Die Blase

zurück zur Übersicht

Akupunktur

03.07.2014 Die Blase

Die Blase (Pang Guan) hat im Sinne der chinesischen Medizin mehrere Funktionen. Ihre Aufgabe ist die Speicherung und Ausscheidung des Harns. Außerdem hat sie die Aufgabe, Flüssigkeit für die Harnbereitung umzuwandeln, wodurch sie an der Nierenfunktion nach westlicher Vorstellung beteiligt ist. Das Verständnis einer Erkrankung macht die Unterschiede zwischen westlicher und fernöstlicher Betrachtung deutlich. Eine Blasenentzündung aus westlicher Sicht stellt eine Entzündung durch Bakterien dar. In der TCM wird eine Blasenentzündung als Hitze oder feuchte Hitze verstanden, unabhängig davon, ob Erreger im Spiel sind oder nicht.

Die Maximalzeit der Blase liegt zwischen 15 und 17 Uhr. Da der Meridian am Auge beginnt und solch stark beanspruchte Körperbereiche des Pferdes wie Genick, Rücken, Kruppe und Hinterhand überquert, werden viele Beschwerden des Bewegungsablaufes und der Muskulatur durch Energieblockaden im Blasen-Meridian hervorgerufen. Auf dem Blasenmeridian liegen die Zustimmungspunkte der einzelnen Meridiane und Organe.