Akupunktur bei Kehlkopfentzündung mit Atembeschwerden

zurück zur Übersicht

Akupunktur

07.05.2013 Akupunktur bei Kehlkopfentzündung mit Atembeschwerden

Ein 8-jähriger Wallach wurde in meiner Praxis vorgestellt, der immer wieder Kehlkopfentzündungen bekommt, die mit Atemnot einhergehen sobald er durchs Genick geritten wird. In der ersten Akupunkturbehandlung werden über die Akupunkturpunkte Dreifacher Erwärmer 5 und Lu 11 die pathogenen Faktoren ausgeleitet und durch Nadelung von Le 3 und MP 6 das Leer-Qi beseitigt.

In der Folge kann der Wallach ein Jahr ohne Probleme geritten werden, bis eine akute Atemwegserkrankung auftritt. Danach zeigt er wieder dieselben Symptome. Nach meiner Untersuchung beschließe ich, die Punkte Lu 7 und Bl 23 zur Stärkung der Niere zu akupunktieren. Bisher sind keine Rückfälle aufgetreten. Es ist aber anzunehmen, dass bei einer erneuten Atemwegsinfektion mit einem Rückfall zu rechnen ist. Aus diesem Grund wird der Wallach alle vier Monate zur Untersuchung vorgestellt.